Unterwasser Panoramen in Google Maps

Google Streetview geht unter… Unterwasser! Der bekannt Suchdienstler, der seit ein paar Jahren mehr als nur den Suchdienst anbietet, geht baden. Auf dem offiziellen Blog gab es gestern die ersten Infos, Bilder und Videos zu diesem Unterfangen. Partner für dieses „Forschungsprojekt“ ist das Unternehmen „Catlin Seaview Survey„, mit dessen Hilfe u.a. das Unterwasser Equipment gestemmt wurde.

Die Riffe vor Australien, den Philippinen und Hawaii sind die ersten 3D Unterwasserorte die man so besuchen kann. Der erste Eindruck ist wirklich nicht schlecht, vor allem im Fullscreen Modus beeindruckt die Qualität doch sehr.

Welche Riffe noch hinzu kommen werden, konnte ich in dem Artikel nicht so richtig herausfinden. In Planung sind die Bermuda-Inseln, was aber noch nicht als sicher gilt. Für die Techniker unter euch, die Unterwasseraufnahmen entstanden mit einer speziell konstruierten Unterwasserkamera Namens „SVII„.

Quelle:

offizieller Google Blog

Ein Kommentar zu „Unterwasser Panoramen in Google Maps

  1. Finde ich schon eine tolle Idee. So bekommt man mal einen kleinen Einblick in die Unterwasserwelt, auch wenn sich das erst auf wenige Riffe und Meere beschränkt. Danke für die Info, hatte ich vorher noch nie von gehört.

Kommentare sind geschlossen.