JBL: LED noch nicht ausgereift !

Das gibt Material für Diskussionen! JBL ist einer der wenigen Hersteller die in Moment keine LED Leuchten im Programm haben, laut internen Forschungen benötigt LED noch ein paar Jahre um ein ausreichendes Ergebnis zu erzielen.

„…In etwa zwei Jahren werden die LED vermutlich die jetzigen Probleme gelöst haben. Im Moment sind sie in der Erstanschaffung zu teuer…“

Vor ein paar Monaten war LED auch für mich ein Thema, als ich mein damals noch stark beleuchtetes (6 mal 80Watt) Süsswasser Becken gegen LED tauschen wollte.  Später blieb ich dann doch bei T5, kurioserweise deckten sich die Aussagen meiner Händler ziemlich genau mit dem was JBL in den letzten Tagen auf Facebook veröffentlicht hat.

„…verbrauchen bei gleicher Lichtleistung mehr Energie als T5 Röhren und bieten ein noch nicht ausgereiftes Spektrum für den Pflanzenwuchs…“

Grob gesagt hieß das damals für mich soviel wie: „Meerwasser JA, bepflanztes Süsswasserbecken NEIN“. Als ich zufällig einen LED Vertreter für Reklametafeln an der Tankstelle traf (ist jetzt kein Witz), fragte ich ihn nach dem Stand der Technik. Immerhin wollte ich mir ja eine Eigenbau LED Leuchte zusammen schustern. Dieser Antwortete mir folgendes Sinngemäß:

„Es gibt LED´s die mit 5Watt betrieben werden können (also in der Reklamefirma), allerdings schrumpft die Lebensdauer auf knapp einem Jahr (Temperaturentwicklung mangelte Kühlung etc.). Dazu kommt noch das die LED´s nur das Licht ausstrahlen, das der Mensch als leuchtstark erkennt und nicht wie bei Pflanzen erwünscht ein breites Lichtspektrum.“

Das deckt sich wieder mit dem was auch einst mein Händler erläuterte.

„Eine LED Beleuchtung die das komplette Spektrum der T5 oder HQI Lampe erreicht, ist in Moment noch viel zu teuer.“

Deshalb wundert es mich bis heute noch nicht, das ich keinen Shop kenne der sein Pflanzenbecken mit LED beleuchtet. Das Licht für Meerwasser sei einfacher aufgebaut, sagte er, und ist deshalb auch besser umzusetzen und vor allem mit weniger Wattleistung zu bewerkstelligen.

Sicherlich stimmt das was JBL schreibt:

„In etwa zwei Jahren werden die LED vermutlich die jetzigen Probleme gelöst haben.“

Allerdings sollte man mal nach Plasmaleuchte + Aquarium googeln, vielleicht ist LED doch nur ein Zwischenschritt….

Quelle:

JBL Facebook

6 Kommentare zu „JBL: LED noch nicht ausgereift !

  1. Hall0 Dimi,
    danke für dein Statement. Ich möchte zu bedenken geben: Welche Hersteller führen überhaupt LED im Programm? Ich glaube die Anzahl derer ist sehr gering. Daher ist die erste Aussage sehr verwirrend.

    Grüße
    Matthias

    1. Hallo,
      Den Eindruck hatte ich nicht. Ich denke das es von den Namhaften, in Deutschland agierenden, Firmen sehr wenige gibt die keine LED Leuchten im Programm hatten.

  2. Hallo Dimi, den Eindruck darfst Du auch haben 😉 Aber die 4 „Großen“ haben es alle nicht. Natürlich gibt es kleinere Anbieter, die speziell hierfür etwas machen. Im Bereich Meerwasser schon eher. Süßwasser kaum. ggf. fest verbaut in Sets, aber nicht als Produkt einzeln zu erwerben.

      1. Ich lese es gerade 😉 Ich liebe derartige Diskussionen! Das ist auch der Sinn und Zweck davon. Telefonieren wir die Tage bezüglich des anderen Themas?

Kommentare sind geschlossen.