Tierschutzbund fordert ein generelles Verbot von Heimtieren!

Tierschutzbund fordert ein generelles Verbot von Heimtieren!, das liest sich in etwa so wie das generelle Computerspielverbot von „Killerspielen“ – Pardon es heisst ja jetzt „Tötungstrainigssoftware“.

Auf alle Fälle möchte der Tierschutzbund ein generelles Verbot von Zierfischhaltung in Privathaushalten. In der Pressemitteilung des Tierschutzbundes vom 30.09.2011 kann man folgendes Satz lesen: (Quelle:JBL)

Sensible, anspruchsvolle Exoten – z. B. Reptilien, Vögel oder Fische – leiden und sterben in Menschenhand. Ihre Haltung ist grundsätzlich zu verbieten.

Es ist irgendwie klar das Zierfische irgendwie Geschütz werden müssen, aber ein umfassendes Verbot ist hier bestimmt der falsche Weg. Da Frag ich mich, was ich dann mit meinen Vorhanden Fischen machen soll? Und wenn ich den „Restbestand“ behalten darf, wie sieht es da mit der Fortpflanzung aus? Gibt es die Guppypille? Aber hoffen wir mal das es so ist wie es fast immer der Fall ist „Es wird nichts so heiss gegessen, wie es gekocht wird“. Aufklärung wäre da der richtige Weg, wenn auch der Kostspieligere.