Von täglichen Wasserwechsel zurück zum Wöchentlichen.

Wie hier beschrieben, habe ich mir ja vor kurzen einen „halbautomatischen“ Wasserwechsel gebastelt. Ziel war es eigentlich meinen Wöchentlichen Teilwasserwechsel (TWW) nicht nur zu vereinfachen, sondern auch von allen 7 Tagen zu einem täglichen TWW um zustellen.

Ich dachte mir so insgeheim:

„Klar! Ist ja wahrscheinlich viel besser für die Fische und die Pflanzen wenn man täglich etwas Frischwasser hinzu gibt, als wenn man einmal in der Woche die Wasserparameter *brutal* ändert. Außerdem bleibt beim täglichen kleinen TWW (so um die 30l-35l) die Belastung im Aquarium auf einem kleinen gleichmäßigen Niveau!“ – naja anscheinend Falsch gedacht.

Nicht nur das meine Algen etwas an fahrt aufnehmen konnten, schien es auch so als ob sich eine Algenblüte anbahnen würde. Zumindest war das Wasser in dieser Zeit immer etwas trüber als sonst.

Bei Anfragen zu diesem Thema in verschiedenen Foren kam man immer zu einem einheitlichen Entschluss (was schonmal beachtlich ist in einem Forum 😆 ), ein täglicher herunter gerechneter TWW verursacht mehr Probleme als ein wöchentlicher großer TWW. Außer man hat ein Zuchtbecken in dem man täglich etwa 50% Wasser wechselt.

Persönlich fiel mir auch auf das meine Pflanzen weniger assimilieren (Gasbläschen die von den Pflanzen an die Wasseroberfläche steigen) als wenn ich einen großen TWW macht. Wie dem auch sei, bei mir gab es in der kurzen Zeit von etwa 4 Wochen mehr Ärger als sonst.

Aber wie heisst es so schön! Aus Erkenntnis wird man schlau, oder wie mein damaliger Lehrer immer sagte:

„Erfahrung ist die Summe aller Fehlschläge“ 😆

2 Kommentare zu „Von täglichen Wasserwechsel zurück zum Wöchentlichen.

  1. Boah, hast du dir eine Mühe für den „halbautomatischen“ Wasserwechsel gemacht 😉
    Kleiner Bastler, hm?
    Ich habe ein 200-Liter-Becken und mache alle 1-2 Wochen ein Teilwasserwechsel von 20-30 Litern. Damit fahre ich am allerbesten und ich habe wirklich schon viel ausprobiert 😉
    Liebe Grüße,
    Sylvia

Kommentare sind geschlossen.